Känguru

 

Am Känguru-Wettbewerb 2017 nahmen wieder sehr viele Buckhorn-Schülerinnen und -Schüler teil. In 15 Räumen knobelten über 400 Schülerinnen und Schüler an den Aufgaben. Maximal 75 Minuten hat man für die Beantwortung der Multiple-Choice-Aufgaben Zeit, die 5.-&6.-Klässler lösten 24 Aufgaben, alle Älteren 30 Aufgaben.

Schon allein an der Menge der Aufgaben sieht man, dass nicht jede Aufgabe bis ins Detail gelöst werden konnte. Die Beantwortung erfordert in der Regel neben Wissen und Geschick auch etwas Risikobereitschaft.

Anfang April bekamen wir die frohe Botschaft: Insgesamt 44 (!) Schülerinnen und Schüler unserer Schule konnten einen Preis gewinnen, davon acht einen 1. Preis.

1. Preise: Colin  (5a), Maximilian  (5d), Marie (5c), Frizzi (6b), Bjarne  (7f), Lars  (7d), Bjarne  (7d), Simon  (7d)

2. Preise: Hennes  (5c), Alexander  (5d), Marie (5a), Yannick (5c), Leo (5d), Frederik (6a), Nils (6b), Paul (7c), Jonathan (7e), Marvin (7e), Paul (7c), Tom (7c)

3. Preise: Liana (5d), Alessia (5d), Anton (5a), Oliver (5d), Katharina (5d), Anna (5d), Dominik (6d), Erik (6b), Julia (6b), Mats (6f), Niklas (6b), Rishab (6c), Lukas (6d), Emilie (6b), Juri (7c), Patrick (7d), Leandra (7a), Fred (7e), Paul (7f), Karlotta (7a), Fabienne (8b), Linus (8c), Tillmann (9e), Linus (9b)

Colin aus der Klasse 5a beantwortete nur eine einzige Frage falsch und erhielt 115 von 120 möglichen Punkten. Damit zählte er zu den besten 45 von fast 200.000 Fünftklässlern des Jahrgangs bundesweit! Den weitesten "Känguru-Sprung" (größte aneinander folgende Zahl richtiger Aufgaben) an unserer Schule machten Maximilian  (5d) und Bjarne (7f).

Wir beglückwünschen alle TeilnehmerInnen und PreisträgerInnen!

Gl