Überfachliche Bewertungskriterien

 

Überfachliche Bewertungskriterien zur laufenden Unterrichtsarbeit am Gymnasium Buckhorn

Die Kriterien der Bewertung werden den SchülerInnen zu Beginn des Schuljahres erläutert. Die SchülerInnen erhalten einmal im Schulhalbjahr (Termin s. Bucknews) eine kriteriengeleitete Rückmeldung zu ihrer laufenden Unterrichtsarbeitsleistung.

Oberstufenschüler, die am Besprechungstermin nicht teilnehmen konnten, sind verpflichtet, die Note selbständig in Erfahrung zu bringen.

Allgemeine Kriterien:

  • Vorliegen von Hausaufgaben und Materialien
  • Qualität der individuellen Arbeit: Hausaufgaben, Arbeitsorganisation
  • Qualität der kooperativen Arbeit: Partner-, Gruppen- und Projektarbeit
  • Mitarbeit im Unterrichtsgespräch; Qualität und Quantität
  • Sprachlicher Ausdruck
  • Ggf. Tests oder Referate, die über die vorgeschriebenen schriftlichen Arbeiten hinausgehen

Fachbezogene Bewertungsaspekte:

  • Fachkenntnisse (zu den Inhalten vgl. jeweilige Rahmenpläne)
  • Fachkompetenz

Die Qualität der Beiträge wird anhand folgender Punkte bewertet
Organisation des Wissens per

  • Wiedergabe
  • Systematisierung und Strukturierung
  • Herstellung von Transfer
  • Problemorientierung
  • Urteilsfähigkeit
  • Originalität und Kreativität je nach Fach
  • Inhaltliches Anknüpfen an die Beiträge der MitschülerInnen / Diskussionsfähigkeit
  • Herstellung von Begründungszusammenhängen für Aussagen und Meinungen / Argumentationsfähigkeit

Die Gewichtung der einzelnen Kriterien obliegt der Lehrkraft und entspricht dem erteilten Unterricht.
In der Unter- und Mittelstufe steht es zudem im Ermessen der Lehrkraft pädagogische Noten zu erteilen.

Fachspezifische Bewertungskriterien:

Die Bewertungskriterien der Fächer Darstellendes Spiel, Kunst, Musik und Sport finden Sie auf der Seite der jeweiligen Fachschaft.

Für einige weitere Fächer finden Sie differenziertere Bewertungskataloge ebenso auf den entsprechenden Fachschaftsseiten.