2017 Jugend forscht

Landeswettbewerb 2017

Schülerin und Schüler sind erneut sehr erfolgreich.

Die Jungforscher wurden von einem Jurorenteam mit einem Gymnasiallehrer, einem Airbus-Mitarbeiter und einem Naturwissenschaftler begutachtet. Sie stellten ihre Ergebnisse oder Erfindungen in einen 10-minütigen Vortrag am Stand vor. Danach stellten die Juroren engagiert ihre Fragen wobei sie manchmal mehr als die dafür vorgesehenen 20 Minuten brauchten.

Beim leckeren Mittagessen erholten sich die Teilnehmer vom anstrengenden Wettbewerb.

Airbus richtete den Landeswettbewerb zum neunten Mal wieder hervorragend und auch sehr inspirierend aus. Der Fachvortrag von Rey Buckman, Leiter des Bizlab, war sehr interessant. Im Bizlab werden Startup-Firmen mit einem Bezug zum „Flugzeug“ unterstützt, nicht finanziell sondern mit Know-how, Airbus begleitet die Gründung eines Startups. Auf die Frage von Rey Buckman „wer könnte mit seiner Erfindung oder Geschäftsidee eine Firma gründen?“ meldete sich einige Schüler. Ein Patent und ein Gebrauchsmuster waren sogar schon beantragt oder vorhanden.

Danach fand wieder ein Werksrundgang über das Airbusgelände und durch die A320-Halle statt wo die Strukturmontage und die Endmontage der A320 Familie erfolgt.

Am Freitag fand die Feierstunde und die Preisverleihung mit Ties Rabe, Senator für Schule und Berufsbildung statt. Gymnasium Buckhorn, vertreten durch 3 Schülerinnen und Schüler, hat eine wissenschaftliche Arbeit im Fachbereich Biologie (12. Klasse) und eine wissenschaftliche Arbeit im Bereich Technik (5. Klasse) eingereicht.

Die Ergebnisse:

Henrike Lehmann          1. Preis.

Klasse 12, Sparte Biologie/Jugend forscht, Betreuer: Herr Becker

Inwiefern ausgewählte abiotische Faktoren die Ruheposition von Cepaea nemoralis beeinflussen.

Philip Rieckhoff             2. Preis, ZfP-Sonderpreis in Höhe von 150,00 Euro (DGZfP)

Klasse 5a, Sparte Physik/Schüler experimentieren.

Der Druck im Ball.

Hannis Joswig                 2. Preis, ZfP-Sonderpreis in Höhe von 150,00 Euro (DGZfP)

Klasse 5a, Sparte Physik/Schüler experimentieren.

Der Druck im Ball.

Henrike Lehmann hat sich für den Bundeswettbewerb vom 25. bis 28. Mai 2017 in Erlangen qualifiziert.

Den Teilnehmern und Preisträgern herzlichen Glückwunsch.

Gut zu wissen für zukünftige Teilnehmerinnen und Teilnehmern, es gab diesmal sehr schöne Sonderpreise für Jugend forscht Teilnehmer. Z. B. Praktikumstag bei Airbus, Jahresabonnement für Spektrum der Wissenschaft, zwei Wochen Forschungspraktikum am UKE, vier Wochen Forschungspraktikum am Helmholtz-Zentrum Dresden (Fachgebiete: Energie, Gesundheit und Materie), Praktikum am Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt, Oberpfaffenhofen, ein Sommercamp „Jugend unternimmt“ und, und, und.

Herzlichen Dank auch den Sponsoren:

Airbus Operations GmbH

Stiftung Jugend forscht e.V.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e. V. (DGZfP)

Dr. Catharina Moolenaar

siehe auch:

https://www.jugend-forscht.de/presse/pressemitteilungen/archiv/jugend-forscht-mit-der-hain-baenderschnecke-aetna-lava-und-digitaler-schaltung-zum-erfolg.html

Regionalwettbewerb Jugend forscht 2017

Alle Schüler zeigen sich kreativ und erfolgreich.

Beim 52. Regionalwettbewerb Jugend forscht an der Technischen Universität Hamburg-Harburg nahmen 8 Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Buckhorn teil.

Am Freitag den 17. Februar zeigten die Schülerinnen und Schüler ihre wissenschaftliche Arbeit in Form einer Präsentation inklusive Poster und Standaufbauten. Auf die 10-minütige Präsentation folgte eine rege Diskussion mit den engagierten Juroren und Jurorinnen.

Am Sonnabend präsentierten alle Teilnehmer ihre Ergebnisse und Erfindungen dem interessierten Publikum. Nachdem das Gruppenbild mit allen 107 Jungforscherinnen und Jungforschern gemacht war fand endlich die langersehnte Siegerehrung statt.

Unsere Schülerinnen und Schüler nahmen in den Fachbereichen Biologie, Physik, Technik und Arbeitswelt teil. Ausgerechnet in den Fachgebieten wo dieses Jahr viele Mitbewerber angetreten waren. Henrike Lehman (betreut von Herrn Becker) hatte in der Sparte Biologie/Jugend forscht neun Konkurrenten. Moritz Voß mit einem senkrechtstartenden Flugobjekt musste mit acht Projekten in der Sparte Technik/Schüler experimentieren konkurrieren. Alexander Willers und Christopher Grell in der Sparte Technik/Jugend forscht mit einem umweltfreundlichen Stromspeicher für Privatverbraucher hatten sechs Mitbewerber.

Die Ergebnisse:

Henrike Lehmann      Klasse 12        1. Preis, Sonderpreis für den besten Stand.

Inwiefern ausgewählte abiotische Faktoren die Ruheposition von Cepaea nemoralis beeinflussen.

Hannes Joswig           Klasse 5a        1. Preis          

Sparte Physik/Schüler experimentieren.      Der Druck im Ball.

Philip Rieckhoff          Klasse 5a        1. Preis          

Sparte Physik/Schüler experimentieren.      Der Druck im Ball.

Mathis Tüllmann         Klasse 5c        3. Preis

            Sparte Arbeitswelt/Schüler experimentieren.

         Buch oder E-Reader: Worauf merkt man sich die Texte besser?

Moritz Voss                Klasse 7e        3. Preis          

Sparte Technik/Schüler experimentieren.    Flächenkopter.

Jonathan Reuter         Klasse 7e       3. Preis

Sparte Arbeitswelt/Schüler experimentieren.

Überquellende Fundsachenlager – wie können wir dem vorbeugen?

Christopher Grell        Klasse 9d        3. Preis, Sonderpreis Erneuerbare Energie.       

Sparte Technik/Jugend forscht.                    Batterie 2.0

Alexander Willers       Klasse 9d        3. Preis, Sonderpreis Erneuerbare Energie.       

Sparte Technik/Jugend forscht.                    Batterie 2.0

Der Betreuerpreis 2017 ging an Dr. Catharina Moolenaar.

Henrike Lehmann, Hannes Joswig und Philip Rieckhoff haben sich für den Landeswettbewerb Hamburg am 30./31. März 2017 qualifiziert.

Ohne Sponsoren kann ein Wettbewerb nicht so erfolgreich gestaltet werden. Herzlichen Dank an die Sponsoren:

TUHH, der Austragungsort, finanzielle und organisatorische Unterstützung.

Unify/Atos, finanzielle und organisatorische Unterstützung, Sonderpreise für die besten Stände in Zusammenarbeit mit dem Museum Prototyp.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Sonderpreis Erneuerbare Energie.

CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH: Betreuerpreis.

Stiftung Jugend forscht e. V.

Allen Teilnehmern und Preisträgern herzlichen Glückwunsch.

Dr. Catharina Moolenaar

siehe auch: