2012/2013

 

Erfolgreiches Geschichtsprofil gewinnt drei Landessiege!

Am 17. Juni wurden im Festsaal der Körber Stiftung die Landessieger des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten 2012/2013 geehrt.

Mit dabei waren in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler des Geschichtsprofils (S 2) von Herrn Mittwollen, die alle eigene Beiträge zum Thema Nachbarschaft eingereicht hatten und herausragende Leistungen erzielten. Drei Beiträge wurden als Landessieger (je 250 €) ausgezeichnet und sind für die Bundesebene nominiert:

- Justus Griesenberg mit dem Thema: „Familienschatten – ein historischer Comic - Familie Schär 1934-1937“

- Leander Thullner mit dem Thema: „Die Vertreibung meiner Großeltern aus Ungarn: Erlebte Nachbarschaften in der Zeit von 1933 bis 1960“

- Carola Zeh und Maja-Livia Sijakov mit dem Thema: „Deutsch-Serbische Nachbarschaften in den letzten 100 Jahren“

Einen Förderpreise (100 €) erhielt:

- Charlotte Eißfeldt mit dem Thema: „Erzwungene Nachbarschaft – Von Untermietern und Vermietern in der Nachkriegszeit“

Außerdem wurden Maja Sijakov und Carola Zeh mit dem Engagementpreis 2013 ausgezeichnet. Der Engagementpreis ist mit 100 € dotiert und wird von einer privaten Stifterin ausgelobt. Er wird von der Landesjury des Geschichtswettbewerbs an einen Preisträgerbeitrag in Hamburg vergeben, der sich durch besonderes Engagement ausgezeichnet hat.

Herzlichen Glückwunsch!