Der Latein Aktionstag

Der Latein Aktionstag

Der Latein-Kurs der siebten Klassen machte am Montag, dem 15.06.2015, einen Ausflug zum Spielplatz Schemmannstraße.

Nach der Ankunft zeigte uns unser Lehrer Herr Eiselen an der Grillstelle erst einmal, wie die Römer Feuer gemacht haben. Zwar konnte er es leicht vormachen, aber wir hatten beim Nachmachen doch geringe Probleme.

Danach bastelten wir ein römisches Spielzeug, einen Würfelturm. Es handelt sich dabei um einen Turm mit Treppen im Inneren, in welchen man von oben Würfel hineinwirft. Dieser Turm hat den Vorteil, dass es unmöglich ist, beim Würfeln zu schummeln.

Danach ging die Arbeit los, denn wir wollten einmal ein Gericht probieren, welches schon die Römer gegessen haben. Aber um endlich mit dem Essen anfangen zu können, musste das Essen ja erst einmal zubereitet werden. Also schälten und schnitten wir wie sonst was - und als alle Zutaten vorbereitet waren, begann das große Kochen. Zwar hätten wir jetzt natürlich wie die alten Römer Feuer machen können (siehe oben), aber wir entschieden uns dann doch lieber Kohle und Grillanzünder, welche wir so ganz zufällig gerade dabei hatten, zu verwenden.

Herr Eiselen hatte auch eine Limonade namens „Wostok“ mitgebracht. Geschmacklich sollte sie stark dem Römischen Gewürzwein ähneln. Wenn man die Geschmacksrichtung „Birne und Rosmarin“ hört, klingt sie zwar etwas eigenartig, aber den meisten hat sie geschmeckt.

Und dann kamen wir wieder zum Essen, welches inzwischen fertig gekocht war. Das Essen kam nicht bei allen so gut an, was daran gelegen haben mag, dass sie einige der Zutaten nicht mochten. Insgesamt aber war es eine interessante Geschmackserfahrung.

Als das Essen beendet war, wurde gemeinsam aufgeräumt und der Heimweg angetreten.

Alles in allem war es ein wirklich schöner und gelungener Tag.

Christopher Grell 7d