Chemie in der Studienstufe

Bei der Wahl der Profile kann Chemie hinzugewählt werden.

Es kann auf erhöhten Niveau (4-stündig) oder grundlegendem Niveau (2-stündig) belegt werden.

Während bis zur 10. Klasse die wichtigsten Unterrichtsinhalte festgelegt sind ( 2 Jahre Allgemeine und Anorganische Chemie, dann 1 Jahr Organische Chemie), orientiert sich der Unterricht in der Studienstufe an sogenannten Semesterthemen, d.h. jedem Halbjahr ist ein bestimmtes Thema zugeordnet, das mit den folgenden Themen nicht notwendigerweise etwas zu tun hat (-jedoch das in der Mittelstufe erworbene Basiswissen voraussetzt).

Je zwei Semester beschäftigen sich mit physikalisch-anorganischer Chemie (Thermodynamik, Kinetik, Gleichgewicht chemischer Reaktionen, Redoxreaktionen, Säure-Base-Reaktionen) und mit organischer Chemie (Naturstoffe, also Kohlenhydrate, Aminosäuren und Proteine, Fette und Seifen sowie Benzolchemie, Farbstoffe und Kunststoffe).



Chemie kann als schriftliches und mündliches Abiturprüfungsfach gewählt werden, in der Regel wird es an unserer Schule auf erhöhtem Niveau unterrichtet.

Da Chemie seit dem Schuljahr 2013/14 zentral geprüft wird, ergeben sich drei der Semesterthemen aus den von der BSB vorgegebenen Prüfungsthemen, so sind im Abitur 2014 die Themen Kohlenhydrate, Kunststoffe und Elektrochemie prüfungsrelevant.

Im 4. Semester im April findet die schriftliche Reifeprüfung statt.