Grundsätze:

 

Grundsätze:

Die Steuergruppe bildet eine Schaltstelle zwischen Kollegium und Schulleitung. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Prozesssteuerung, nicht in der konzeptionellen und inhaltlichen Arbeit, d.h. die Steuergruppe unterstützt die Didaktische Leitung darin, im Hinblick auf ausgewählte schulische Entwicklungsziele die Arbeit der schulischen Gremien zu koordinieren, ihre Ergebnisse zusammenzuführen und die nächsten Schritte zu planen. Für ihre Arbeit ist die Steuergruppe angewiesen auf Struktur- und Zeitvorgaben der Schulleitung.

Die Aufträge an die Steuergruppe werden aus den verschiedenen schulischen Gremien an die Steuergruppe herangetragen und in Absprache mit der Schulleitung definiert. Es werden dabei sowohl Belange des Kollegiums als auch der Schulleitung berücksichtigt.

Dabei ist die Steuergruppe nicht zuständig für die Belange Einzelner und ist auch nicht die organisierte Interessenvertretung des Kollegiums. Die Interessen einzelner oder mehrerer Kollegen gegenüber der Schulleitung vertritt dagegen der Personalrat. Dieser erhält die Protokolle der Steuergruppe, um seine Arbeit besser abstimmen zu können.

Die Steuergruppe nimmt im Hinblick auf das Kollegium und die Schulleitung eine Filterfunktion wahr: Sie greift einerseits Impulse und Themen, die die Prozesssteuerung betreffen, aus dem Kollegium auf, bündelt sie, diskutiert sie mit der Schulleitung und sorgt dafür, dass daraus Anträge an Konferenzen bzw. Arbeitsaufträge für Arbeitsgruppen werden. Andererseits ermöglicht sie auch der Schulleitung, ihre Ideen und Konzepte zunächst in einem überschaubaren Rahmen vorzutragen, zu diskutieren und zu überarbeiten. Man kann insofern von einem „Probehandeln“ sprechen, da die Mitglieder der Steuergruppe gemeinsam wichtige Themen abklären, unterschiedliche Vorgehensweisen abwägen und ihre möglichen Konsequenzen überprüfen, Konferenzen planen und Beiträge für bzw. Anträge an Konferenzen vorbereiten.

Auf den Lehrerkonferenzen erhält die Steuergruppe regelmäßig die Möglichkeit, ihre Themen, Ergebnisse bzw. Anträge dem Kollegium vorzutragen und zur Abstimmung vorzulegen.