2012: Kapitalismus und Verantwortung

 

Kapitalismus und Verantwortung- Ein Widerspruch?

Peter Krämer im Gespräch mit Dr. J. H. Claussen

Vor einem halben Jahr wurde die Aula der Buckhorn-Schulen eingeweiht. Angetreten ist dieser für bis zu 460 Zuschauer konzipierte Saal als ein Ort, der über reine Schulzwecke hinausgeht; der sich als "Eine Aula für alle" auch Gästen aus der Region öffnet. Dieser Anspruch soll sich nun mit dem Start einer neuen Veranstaltungsreihe realisieren: Zu den "Buckhorner Dickschiffen" werden Gäste mit "Tiefgang und Peilung" eingeladen.

Den Auftakt macht am 13. April ein Diskussionsabend mit dem Hamburger Reeder Peter Krämer, moderiert von Hauptpastor Johann Hinrich Claussen. Beiden wird es um die Frage gehen, ob Kapitalismus und soziale Verantwortung sich miteinander vereinbaren lassen oder ob sie zwangsweise in einem Widerspruch stehen. Peter Krämer, der sein Abitur am Walddörfer Gymnasium machte, betreibt nicht nur eine der führenden Tankschiffreedereien. Der studierte Soziologe und Pädagoge rief gemeinsam mit Unicef Deutschland und der Nelson Mandela-Stiftung das Projekt "Schulen für Afrika" ins Leben. Für sein umfangreiches soziales und politisches Engagement wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der promovierte evangelische Theologe Johann Hinrich Claussen ist Hauptpastor an St. Nikolai in Hamburg, Propst für den Bezirk Alster-West sowie Buchautor und regelmäßiger Mitarbeiter der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Im Gespräch mit Hauptpastor Claussen wird Peter Krämer seine Thesen zu sozialer Verantwortung erläutern; Diskussionsbeiträge aus Schülerschaft und Publikum sind ausdrücklich erwünscht. Das musikalische Rahmenprogramm bestreitet ein ehemaliger Buckhorner Abiturient: der Komponist und Musiker Ulrich Kodjo Wendt.

Die Veranstaltung beginnt am 13. April um 19.30 Uhr in der Buckhorn-Aula, Im Regestall 25. Eintrittskarten gibt es für zwölf Euro (Schüler drei Euro), darin enthalten sind ein Getränk und ein Snack während der Pause. Der Erlös geht als Spende an "Schulen für Afrika". Der Vorverkauf läuft über das Sekretariat Buckhorn, Telefon 609 19 50, sowie über die Buchhandlung "Rund ums gute Buch", c/o Atlas-Reisen, Im Alten Dorfe 24, Telefon 64 53 21 12.