Begabtenförderung

Ziele der Begabtenförderung

 „Das Hamburger Gymnasium fördert gezielt besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler. Das Gymnasium ermöglicht Schülerinnen und Schülern selbstständig, eigenverantwortlich, kooperativ und zielorientiert zu arbeiten.“

(Leitbild der Hamburger Gymnasien)


Ziele der Begabtenförderung

Uns Lehrkräften am Gymnasium Buckhorn ist es wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Talente und Begabungen entfalten können. Dazu finden sie an unserer Schule ein reichhaltiges Angebot, welches das breite Begabungsprofil unserer Schülerinnen und Schüler  berücksichtigt. Besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler werden dazu ermuntert, ihre Talente auch im außerschulischen Rahmen auszubilden.

Grundsätze der Begabtenförderung am Gymnasium Buckhorn

  • Begabtenförderung erfolgt nicht als isolierter Einzelunterricht oder in besonderen Lerngruppen, sondern gemeinschaftlich im Klassenverband. Das bietet für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich in ihrer Heterogenität zu erfahren und ein gegenseitiges Verständnis für einander zu entwickeln. Das stellt für uns einen wichtigen Beitrag zum sozialen Lernen dar. Im Einzelfall kann aber eine vorzeitige Versetzung bzw. die Teilnahme am Unterricht eines Faches in der höheren Klasse erfolgen („Springen“, „Teilspringen“).
  • Begabtenförderung erfordert eine Individualisierung des Lernprozesses und zugleich Angebote zu vernetzendem Lernen, welches die Fächergrenzen überschreitet. Dem selbstständigen und forschenden Lernen sowie handlungsorientierten Lernformen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Konzept

Überblick

Verantwortlich