Portfolio

 

Seit fünf Jahren erstellen die Oberstufenschüler ein sogenanntes Portfolio. Darin dokumentieren und kommentieren sie ihre Erfahrungen auf dem Sektor der Berufsorientierung in der Oberstufe. Eingang in dieses Portfolio finden alle Termine, die sie wahrgenommen haben, sei es ein Berufspraktikum, sei es der Berufsnavigator in der S1-Woche, seien es Erfahrungen bei der Renovierung einer Kirche in Müsselmow (eine Woche als Parallelangebot zum Praktikum in der S II), ein Projekt, das sich fest etabliert hat, seien es Besuche der Universität an den Unitagen oder sonstige Besuche von vielfältigen Informationsveranstaltungen wie unserer „Börse für Beruf und Ausland“ oder unserer Aktion „Buckhorn hilft Buckhorn“, in der Ehemalige unseren aktuellen Schülern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung stehen. Die Portfolios gehen als Arbeit in die Note des Seminarfaches des III. Semesters ein. Damit ist die Berufsorientierung eng mit der Profiloberstufe verbunden. Wie sich bei den aktuellen Portfolios herausstellt, wurde nach einem ersten Zögern dieses Begleitmittel der Berufsorientierung positiv angenommen, denn auch hier geht es um die Reflektion der eigenen Tätigkeiten und um das sich Vergewissern, was ist das Richtige für mich!