2006 Bundesfinale

 

Julia Bentfeldt belegt beim Bundeswettbewerb den 7. Platz

 

Beim 4. Bundesfinale „Jugend debattiert“ erreichte Julia Bentfeldt (S 2), die als Landessiegerin Hamburg in Berlin vertrat, den 7. Platz und verpasste nur hauchdünn die Aufnahme in des Alumniprogramm  der Hertie-Stiftung.

Herzlichen Glückwunsch!

Im Finale wurden die Fragen debattiert: Soll in Deutschland die aktive Sterbehilfe erlaubt werden? Die Debatte zeigt die große Kompetenz und Stärke der Jugendlichen in Sachkenntnis und im Formulieren. Die Jury, bestehend aus den Fraktionsvorsitzenden der Hamburger Bürgerschaft, zeigte sich dementsprechend beeindruckt. Julia Bentfeldt wird Hamburg als Landessiegerin Anfang Juni in Berlin vertreten. Vorher wird sie in einer einwöchige Rhetorikschulung durch professionelle Trainer fortgebildet.

Herzlichen Glückwunsch!!

11. April 2006